Auslandssemester 2020

Budapest

Willkommen zurück auf meinem Blog!

Budapest ist die schönste Stadt, in welcher ich jemals war und das sage ich nicht, weil ich zur Hälfte Ungarin bin. Aber im folgenden Beitrag könnt ihr euch selbst überzeugen.

Aufgrund dessen, dass mein Freund am Sonntag wieder nach Deutschland zurück fliegen musste, sind wir am Samstag (02.02) Vormittag nach Budapest gereist und haben uns ein Hotel gebucht. Da ich vor knapp vier Jahren bereits einmal in Budapest gewesen war, kannte ich die schönsten und sehenswertesten Orte. Wie schon damals, zog Budapest mich gleich nach der Ankunft in seinen Bann. Die Stadt blieb zum Glück weitesgehend vom zweiten Weltkrieg verschont und die damals beschädigten Gebäude wurden komplett wieder aufgebaut. Deswegen sind bis heute viele wunderschöne und geschichtsträchtige Gebäude an jeder Ecke zu finden.

Die Donau fließt mitten durch Budapest hindurch und teilt die Stadt in zwei Teile. Einmal Buda und einmal Pest. In Buda befindet sich unter anderem auch der Burgpalast und die Matthiaskirche. Da wir am Südbahnhof ankamen, welcher in Buda liegt, nutzten wir gleich die Gelegenheit, um den Berg zu erklimmen, auf welchem der Palast liegt. Der gesamte Berg ist immer noch von den alten Burgmauern umgeben. Mit Sack und Pack (wir waren schließlich noch nicht im Hotel gewesen) liefen wir also die tausenden Treppenstufen zum Palast hinauf. Die Sonne schien kräftig und es waren tatsächlich 13 Grad, sodass wir ganz außer Atem oben ankamen. Der Anblick, der sich uns bot war atemberaubend. Die weiße Matthiaskirche erstrahlte im Sonnenlicht. Allein die Kirche ist schon der Wahnsinn, doch es lohnt sich definitv weiter zu gehen, denn das Beste erwartet einen erst noch.

Die Matthiaskirche

Rechts neben der Kirche ist ein Platz, der am hinteren Teil von Säulen gesäumt wird. Durch diese hat man den Blick auf ganz Pest, die Donau, die Kettenbrücke, die Freiheitsbrücke, die Erzsébet híd (auch eine sehr bekannte Brücke) und das Parlamentsgebäude- das Wahrzeichen von Budapest.

Budapest ist die schönste Stadt, in welcher ich jemals war und das sage ich nicht, weil ich zur Hälfte Ungarin bin. Aber überzeugt euch selbst.
Der Platz neben der Matthiaskirche mit der St. Stephan Statue
Ausblick auf die Donau und das ungarische Parlament

Nachdem wir uns dort umgesehen haben, sind wir links neben der St. Stephan Statue das Burgviertel wieder hinabgestiegen. Unser Hotel befand sich in Pest, weshalb wir die Kettenbrücke überqueren mussten. Nachdem wir unsere Sachen im Hotel abgelegt hatten, liefen wir wieder los, um die Stadt zu erkunden und was zu essen. Wir stärkten uns bei Deep Burger (definitv einen Besuch wert!) und liefen von dort aus weiter in die Fußgängerzone. Die wunderschönen alten Gebäude sorgten dafür, dass wir gar nicht mehr aus dem Staunen rauskamen.

Graffiti im Viertel vom Hotel
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist DSC_0412-1024x683.jpg
Das Hotel
Gebäude aus dem 18. Jahrhundert und die gelbe Straßenbahn in Pest
Gebäude am Eingang der Fußgängerzone
Der Burgpalast von Pest aus gesehen

Schlussendlich landeten wir wieder an der Donau und liefen an den Bootsanlegern entlang. Dort liegen Boote für Touristen mit denen man eine Fahrt über die Donau machen kann. Wir kauften zwei Karten für die letzte Fahrt um 18:30 Uhr. Bei Tageslicht ist Budapest schon wunderschön, aber das ist kein Vergleich zu nachts. Die Stadt mit all ihren Gebäuden wird hell erleuchtet, sodass eine magische Atmosphäre entsteht. Doch egal ob Tag oder Nacht, eine Bootstour lohnt sich auf jeden Fall, da man vom Wasser aus eine ganz andere Sicht auf die Stadt hat.

Der Burgpalast bei Nacht
Das ungarische Parlament (seitlich)
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist DSC_0508-1024x683.jpg
Die Kettenbrücke (Szehényi Lánchíd) mit dem Burgpalast im Hintergrund
Die Freiheitsbrücke (Szabatság Híd)
Das Parlament von vorne

Gegen zehn Uhr abends ging es dann wieder zurück ins Hotel, da wir um 02:30 Uhr aufstehen mussten, um zum Flughafen zu fahren. Ein Tag in Budapest reicht natürlich nicht aus, um sich alles anzusehen, weshalb wir sicherlich nicht das letzte Mal dort waren.

Als wir uns am Flughafen verabschieden mussten, begann ich erst richtig zu realisieren, dass ich jetzt hier bin und Ungarn für die nächsten Monate meine Heimat sein wird. Es fiel mir alles andere als leicht Tschüss zu sagen. Auch wenn ich mich wahnsinnig darauf freue morgen nach Pécs zu ziehen, ist es doch ein komisches Gefühl fernab von Familie und Freunden aus Deutschland zu sein. Ich bin sehr gespannt darauf, wie es wohl werden wird.

Die komplette nächste Woche ist Orientierungswoche. Währenddessen finden diverse Veranstaltungen in und um Pécs statt, wie z.B. ein Pub Quiz, Lastertag, eine Spa-Nacht im Schwimmbad und eine Kneipentour. Wie jetzt jemand, den ich sehr gerne habe, sagen würde: “Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen!”. Nächste Woche dann mehr dazu.

Bis dahin, eure Patrizia!

18 Kommentare

  • Corinna

    Kann ich nur bestätigen, dass Budapest sehr sehenswert ist 😉 Aber die Bilder sind wirklich wunderschön! Übertreib es nur nicht bei der Kneipentour, wir wollen dich noch heil wiederhaben :)<3

  • Elke Bontjer-Dobertin

    Meine liebe Patrizia,
    Dein Bericht treibt mir die Tränen in die Augen und ich spüre großes Fernweh. Hab ich das doch auch alles sehen und erleben dürfen! Und mir fielen gleich die Hinterhöfe in Budapest ein, die so liebevoll hergerichtet sind und in denen sich schnuckelige Geschäfte befinden. Gibt es die noch?
    Hab weiterhin eine gute Zeit!
    Nicht nur MEINE Gedanken begleiten Dich. Gestern, bei der Teetafel hast Du natürlich gefehlt. Julie war auch nicht da, hatten wir zwei Löcher.
    GrußKuss, Deine OmaElke

    • Patrizia

      Die schönen Hinterhöfe gibt es immer noch. Die Stadt ist wirklich facettenreich und wunderschön. Bin wirklich verliebt. Dankeschön! Ich denke auch ganz fest an euch! Puszi

  • google

    Howdy! This article couldn’t be written much better!
    Going through this article reminds me of my previous roommate!
    He constantly kept preaching about this. I am going to send
    this article to him. Fairly certain he’s going to have a great read.
    I appreciate you for sharing!

  • blog3002.xyz

    Hello! Quick question that’s completely off topic. Do you know how to make your site mobile friendly?
    My web site looks weird when viewing from my iphone4. I’m
    trying to find a template or plugin that might
    be able to correct this issue. If you have any recommendations, please share.
    Cheers!

  • website

    Hello, i read your blog from time to time and i own a
    similar one and i was just wondering if you get a lot of spam comments?
    If so how do you protect against it, any plugin or anything you can advise?
    I get so much lately it’s driving me mad so any help is very much appreciated.

  • Alana

    Hi, I do believe this is a great website.
    I stumbledupon it 😉 I’m going to return once again since I saved as a favorite it.
    Money and freedom is the greatest way to change, may
    you be rich and continue to help others.

  • Agen aduq

    Hello there! This post couldn’t be written any
    better! Reading through this article reminds me of my previous roommate!
    He constantly kept talking about this. I’ll send this information to him.
    Fairly certain he will have a great read. I appreciate you for sharing!

  • g

    This is really interesting, You’re an excessively professional blogger.
    I have joined your feed and look ahead to in the hunt for extra of your magnificent post.

    Additionally, I have shared your web site in my social networks

  • g

    Great blog here! Also your site loads up fast! What host are you
    using? Can I get your affiliate link to your host? I wish my web site loaded
    up as quickly as yours lol

  • g

    whoah this weblog is excellent i like studying your articles.

    Keep up the great work! You understand, lots of people are searching around for this information, you could help them greatly.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.